Du bist nicht angemeldet.

Mr. Murphy

Stammgast in der Barbarabar

  • »Mr. Murphy« ist männlich
  • »Mr. Murphy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 194

Registrierungsdatum: 28. November 2010

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 16. Oktober 2011, 18:43

Einzelhörspiele mit offenem Ende

Wie gefallen euch eigentlich Einzelhörspiele mit offenem Ende?

Über das Thema haben wir hier noch nicht diskutiert. Hier kann auch über solche Hörspiele diskutiert werden, die in Reihen erscheinen.

Mir ist im Laufe der letzten Jahre aufgefallen, dass mir solche Hörspiele mit offenem Ende häufig nicht gefallen.
Rap ist like Scissors - it always loses to Rock!



www.tkkg-site.de

Captain Blitz

Audionarchie/All Ears GmbH

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 89 064

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 16. Oktober 2011, 18:49

Hast Du irgendwelche genaueren Beispiele? Irgendwas schwebt dir ja vor.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

Markus0815

Sportkamerad

Beiträge: 253

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2009

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 16. Oktober 2011, 19:03

Ja stimmt, mir fällt auch auf Anhieb kein Beispiel ein.

Aber so rein theoretisch ohne Beispiele finde ich das Konzept schon interessant. Kommt aber auch drauf an, zwischen "offen" und "macht alles gar keinen Sinn" ist schon ein Unterschied und der sollte sich mir als Hörer auch erschließen.
Pudelfleisch schmeckt besser als Menschenfleisch.

Captain Blitz

Audionarchie/All Ears GmbH

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 89 064

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 16. Oktober 2011, 19:05

Ich sehe da auch kein Problem, ich mag sogar offene Enden, denn es muss der Hörerschaft ja nicht alles vorgekaut werden, ein wenig sollte man auch selber seinen Gedanken freien Lauf lassen.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

MMB16

kreativer Fischkopp

  • »MMB16« ist männlich

Beiträge: 522

Registrierungsdatum: 5. Juli 2009

Wohnort: Rostock (M-V)

Beruf: Erzieher / Dozent / freier Autor

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 16. Oktober 2011, 19:32

Ich habe nichts dagegen, solange das offene Ende schlüssig ist. Aber generell bin ich doch eher ein Freund von abgeschlossenen Geschichten. ;)

blackmail82

Der Zug am Ende des Tunnels

  • »blackmail82« ist männlich

Beiträge: 18 691

Registrierungsdatum: 9. September 2007

Wohnort: bei Koblenz

Beruf: Grafik-Designer

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 16. Oktober 2011, 20:32

Jep, mag auch offene Ende, dafür eignen sich aber natürlich nicht alle Stoffe. Ein Krimi ohne die Auflösung....das fände ich schon hart. Naja, in der Minette Walters-Box kann man sich bei "Die Bildhauerin" auch nach dem Schluss nicht sicher sein, ob das Finale jetzt auch der Weisheit letzter Schluss war. Der Zweifel wer lügt und wer die Wahrheit sagt bleibt auch nach der Auflösung bestehen. Neben Thrillern würde ich auch Dramen als favorisierte Genre für ein offenes Ende sehen. "Der Assistent" von Paul Plamper ließ glaube ich zum Schluss auch offen, wie denn nun der Pfleger mit seiner Patientin umgeht.

  • »Telliminator« ist männlich

Beiträge: 84

Registrierungsdatum: 16. August 2010

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 16. Oktober 2011, 21:06

Offene Enden finde ich bei Hörspielen eigentlich ziemlich bescheiden. Sich seinen Teil zu denken was weiter passiert sein könnte finde ich persönlich nicht gut - denn man ist sich hier selbst überlassen und weiß nicht was richtig ist - diese Ungewissheit kann ganz schön an den Nerven zerren - wie bereits vorher schon gesagt wurde fänd ich es ziemlich unfair, wenn im Krimi nicht klar verraten wird wer denn der Mörder war und man das offen lässt.
http://www.blackdays.de - http://timeshift.blackdays.de - TimeShift kostenloses Hörspiel - Finale ist online, Folge 8 "And All My Dreams, Torn Asunder" * TS 7.1 TechDemo *

blackmail82

Der Zug am Ende des Tunnels

  • »blackmail82« ist männlich

Beiträge: 18 691

Registrierungsdatum: 9. September 2007

Wohnort: bei Koblenz

Beruf: Grafik-Designer

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 16. Oktober 2011, 21:10

...Sich seinen Teil zu denken was weiter passiert sein könnte finde ich persönlich nicht gut - denn man ist sich hier selbst überlassen und weiß nicht was richtig ist - diese Ungewissheit kann ganz schön an den Nerven zerren - ....


Eben darum geht es doch. Mich mich ein Hörspiel richtig gepackt hat und mich am Ende vor eine weiße Wand führt und sagt "hier, mal selber", kann ich dem durchaus was abgewinnen. "Man weiß nicht was richtig ist"...eben, gerade bei Stoffen in denen es um Moral geht ist es doch herrlich sich selbst ein Urteil bilden zu können.

Ähnliche Themen