Du bist nicht angemeldet.

Mr. Murphy

Stammgast in der Barbarabar

  • »Mr. Murphy« ist männlich

Beiträge: 8 211

Registrierungsdatum: 28. November 2010

  • Private Nachricht senden

19 201

Freitag, 9. November 2018, 18:08


Gibt es Fischerjungen in irgendeiner Senderdatenbank zum Download/Streamen? :)

(...)



Das weiß ich nicht. Es lief neulich im mdr kultur.

Dieses Hörspiel wäre eigentlich was für Pidax...



----------------

Kann jemand was zu "Christin und ihre Mörder" sagen? Ist dieser neue Mehrteiler, der sowohl Hörspiel als auch Feature sein soll, empfehlenswert?
Rap ist like Scissors - it always loses to Rock!



www.tkkg-site.de

Phycone

Hörspielsüchtig

  • »Phycone« ist männlich

Beiträge: 101

Registrierungsdatum: 2. Mai 2014

  • Private Nachricht senden

19 202

Samstag, 10. November 2018, 14:15

Jetzt mit Hastings&Grey 8.1 durch! Erstens cool, dass es wieder weitergeht aber zweitens schade, dass es nur so kurz war! Jetzt will ich natürlich direkt den Nachfolger hören! Knüpft an die mysteriösen Ereignissen von 7 an!


Nacht und Neumond: Trägt klar die Handschrift von Traber, wieder kleine Episoden in surrealem Rahmen erzählt, wie auch schon beim Nachtexpress. Auch Karma und Gleichgewicht spielen wie schon in Delay und auch Nachtexpress wieder eine große Rolle. Kommt hier aber um einiges deutlicher raus. Vorallem die letzte Geschichte hat mir die Socken ausgezogen! Aber auch die anderen Episoden haben es in sich! Wieder abgeliefert würd ich sagen!
Ansonsten lief noch stay enemies, in dem es um eine Software geht, die das Leben erleichtern soll, quasi eine Alexa im Kopf und eine Gruppe, die sich dagegen wehrt. Konnte ich mir gut anhören.
Und das war noch nicht der Abschlusslacher...!

amerigo

...wo nehme ich nur die Zeit her, so vieles nicht zu hören?

  • »amerigo« ist männlich

Beiträge: 1 588

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2010

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

19 203

Samstag, 10. November 2018, 20:31

Tinnitus (Lauscherlounge), das war gut.

blackmail82

Der Zug am Ende des Tunnels

  • »blackmail82« ist männlich

Beiträge: 18 698

Registrierungsdatum: 9. September 2007

Wohnort: bei Koblenz

Beruf: Grafik-Designer

  • Private Nachricht senden

19 204

Montag, 12. November 2018, 09:56


Nacht und Neumond: Trägt klar die Handschrift von Traber, wieder kleine Episoden in surrealem Rahmen erzählt, wie auch schon beim Nachtexpress. Auch Karma und Gleichgewicht spielen wie schon in Delay und auch Nachtexpress wieder eine große Rolle. Kommt hier aber um einiges deutlicher raus. Vorallem die letzte Geschichte hat mir die Socken ausgezogen! Aber auch die anderen Episoden haben es in sich! Wieder abgeliefert würd ich sagen!


Habs jetzt auch noch mal gehört und muss sagen: ich finde das schon sehr gut auf den Punkt gebracht. Nacht und Neumond ist, mal abgesehen vom Rahmen mit dem Bus, realistischer und greifbarer, als zB der Nachtexpress, der sich mittlerweile zu meinem Libeling hochgeschraubt hat, neben Sir Joe. Etwas albern fand ich die Dialoge des australischen Pärchens im ersten Part, wobei das Gestelzte sicherlich gewollt ist. Und am Anfang wurde die Scheibe vom Bus zerschlagen und der Sound klang arg nach Dose. Spannend wäre jetzt zu hören, was Petra Feldhoff mit der Geschichte angestellt hätte. :D

Außerdem lief bei mir die erste Folge von Anna Marx aus der Box, die man bei Pidax kaufen kann. Joah, kurzweilig mit humorisitschem Ansatz. War kurzweilig...ich bleib mal dran.

Phycone

Hörspielsüchtig

  • »Phycone« ist männlich

Beiträge: 101

Registrierungsdatum: 2. Mai 2014

  • Private Nachricht senden

19 205

Dienstag, 13. November 2018, 18:37

Was mich da noch interessieren würde: das Kind das am Anfang durch die Überdosis Schlafmittel gestorben ist hieß ja auch Melanie wie die Schwester der Schauspielerin, gibt es da einen Zusammenhang, War das die Selbe? Hat in Wirklichkeit der Vater das Kind durch die Überdosis umgebracht und der anderen Tochter, der psychischen labilen Schauspielerin, die Geschichte nur eingeredet? Woher kommen dann aber die komischen Flecken?
Und das war noch nicht der Abschlusslacher...!

blackmail82

Der Zug am Ende des Tunnels

  • »blackmail82« ist männlich

Beiträge: 18 698

Registrierungsdatum: 9. September 2007

Wohnort: bei Koblenz

Beruf: Grafik-Designer

  • Private Nachricht senden

19 206

Mittwoch, 14. November 2018, 09:39

Das sind gute Fragen @Phycone. Ich denke schon, dass die erste und letzte Geschichte zusammenhängen. Aber wie das mit den Flecken zu Stande kommt? Ich weiß es nicht...aber die Vermischung verschiedener "Versionen", also Medikament gegeben, geschüttelt, entführt passt zum Rest finde ich...eine Verdrehung der Wahrheit, bzw. das glauben an eine der Geschichten, bis man sie für wahr hält. Was davon jetzt genau eingetroffen ist? Am wahrscheinlichsten wohl die mit dem Schütteln, die sich am stärksten ausgeabreitet wurde, aber das will ja nix heißen.

Bei mir lief vergleichsweise viel in letzter Zeit, ich komme ganz gut voran mit dem Nachhören:
Meeresrauschen 3.2. hat eine sehr simple Ausgangslage. Eine Familie kann sich den geplanten Karibikurlaub nicht leisten. Um sich nicht die Blöße geben zu müssen vor Freunden einzugestehen, dass dem so ist, beschließen sie, sich so lange sie in Urlaub sind, im Keller zu verstecken. Eine völlig bescheuerte Ausgangssituation wird dann aber ernst durchgespielt in diesem Hörspiel und hat mir gerade deswegen viel Spaß gemacht. :D

"The winner is..." oder "Das Sonderpreisdebakel" behandelt das Thema Hörspielpreise satirisch. Mit im Boot: Autoren der Titanic. Doch, auch das war lustig, ich hätte aber mit noch mehr Biss gerechnet. Schöner Abschlussgag aber mit dem "Hörspielpreis der Kriegsblindenhunde". :lolz:

Weiter geht es auch mit Anna Marx. Die Folgen 2 und 3 waren mit Regina Lemnitz in der Titelrolle auch sehr gut besetzt, die Fälle spielen eher auf Jugendkrimi Niveau (falsche Kaufhausdetektive) und die Lösung gerade des Falls mit dem gestohlenen Kaviar ist nicht der Rede Wert. Also irgendwie simple Unterhaltung mit einer ungewöhnlichen Titelrolle, denn Anna Marx entspricht irgendwie so keinem Serienideal. Und das macht sie dann auch so sympathisch. :)

Mr. Murphy

Stammgast in der Barbarabar

  • »Mr. Murphy« ist männlich

Beiträge: 8 211

Registrierungsdatum: 28. November 2010

  • Private Nachricht senden

19 207

Mittwoch, 14. November 2018, 18:26

@blackmail82 = Die Anna Marx Krimis basieren auf den Romanen von Frau Grän. Es gibt auch eine TV-Serie "Auf eigene Gefahr" mit Thekla Carola Wied in der Hauptrolle! Es gibt 39 Folgen in drei Staffeln. Auf DVD gibt es die ersten 2 Staffeln. Ob die Vorlagen der TV-Folgen alle Frau Grän geschrieben hat, weiß ich nicht.

Bei mir lief zuletzt:

TKKG - Vampir der Autobahn (34) - Gehört für mich immer noch zu den allerbesten Folgen der gesamten Serie.
Rap ist like Scissors - it always loses to Rock!



www.tkkg-site.de

blackmail82

Der Zug am Ende des Tunnels

  • »blackmail82« ist männlich

Beiträge: 18 698

Registrierungsdatum: 9. September 2007

Wohnort: bei Koblenz

Beruf: Grafik-Designer

  • Private Nachricht senden

19 208

Donnerstag, 15. November 2018, 09:12

Die Anna flubbert hier so weiter durch... der Fall Staatssekretär war von Walter Adler dann man ganz anders als die Vorgängerfolgen. Weniger Alltag, mehr Musik (ein etwas nerviges eines Stück) und auch schon in ner halben Stunde erzählt. Mehr geben die Fälle dann auch leider nicht her, wenn man die Privatsachen drumherum weglässt.

Danach lief auch schon Anna und der Zweifel, ein Fall, um die Anschuldigung zur sexuellen Nötigung bei Annas Geliebtem Philip. Sehr spanned und gut erzählt! Wenn zwar Lemnitz in der Rolle der Marx besser, aber die Geschichte um den Zweifel war einfach besser. :)

blackmail82

Der Zug am Ende des Tunnels

  • »blackmail82« ist männlich

Beiträge: 18 698

Registrierungsdatum: 9. September 2007

Wohnort: bei Koblenz

Beruf: Grafik-Designer

  • Private Nachricht senden

19 209

Donnerstag, 22. November 2018, 10:08

7 Tage ohne was Neues gehört zu haben? Schämt euch was Leute! :D

Bin durch mit Anna Marx. Zum Schluss dann noch mal zwei eher gewöhnlichere Fälle. In der letzten Episode nimmt Hansi Jochmann die Rolle der Marx ein und da finde ich, geht dieses humoristische der Rolle etwas ab. Da schwingt immer etwas Lethargie in der Stimme mit. In Folge 6 ist mir das Stimmchen zu zart, die Rolle fan dich dort nicht gut besetzt.
Seis drum, ich empfehle die CD gerne, da sie mich gut unterhalten hat, kurzweilig ist und durch die verschiedenen Produktions- und Sprecherteams immer wieder einen anderen Ansatz findet.

Der neue Radiotatort Einen Moment nicht aufgepasst ist ungewöhnlich erzählt. Der klingt irgendwie so ganz anders, als andere Tatorte und war deswegen auch interessant. Musiklaisch auch toll...doch, das hatte was und wird noch mal gehört.

Aus dem Radio liefen sonst noch die wabernde Dorfdisco, die Sehnsüchte, Ängste und Gefühle in eine Story packt (nicht so mein Fall) und 30. Juni 1934 - Mord in Neubabelsberg[/], dass die ganze Zeit nicht so richtig aus dem Knick kommt. Und es sicherlich auch nicht will. :D

Mr. Murphy

Stammgast in der Barbarabar

  • »Mr. Murphy« ist männlich

Beiträge: 8 211

Registrierungsdatum: 28. November 2010

  • Private Nachricht senden

19 210

Freitag, 23. November 2018, 21:56

Nacht und Neumond - Das brandneue Radiohörspiel von Bodo Traber hat mir sehr gut gefallen. Am besten hat mir der Teil mit der besonderen App gefallen.

Die größten Fälle von Scotland Yard - Folge 34 - Eine unerwartete Rückkehr - Gestern erstmals auf spotify angehört. Der Fall war ganz gut.
Rap ist like Scissors - it always loses to Rock!



www.tkkg-site.de

Phycone

Hörspielsüchtig

  • »Phycone« ist männlich

Beiträge: 101

Registrierungsdatum: 2. Mai 2014

  • Private Nachricht senden

19 211

Freitag, 23. November 2018, 22:34

Einen Moment nicht aufgepasst ARD Radiotatort hab ich auch gehört, fand ich sehr angenehm zu hören und hatte bis zum Schluss Spaß am Miträtseln.

G.A.S. Die Stadtwerke Trilogie: konnte ich trotz prinzipiellem Interesse einfach nicht anhören... die unsäglichen gesungenen Zeit und Ortsangaben machen das Ding für mich unhörbar. Wie kann man sich eine Geschichte nur so kaputt machen? Falls das einer hier durchhört kann hier gerne mal berichten!
DDF- Drachenauge
Und das war noch nicht der Abschlusslacher...!

Maltin

Peterle will Fanta!

  • »Maltin« ist männlich

Beiträge: 8 480

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Kiel

Beruf: Heinz von B1

  • Private Nachricht senden

19 212

Sonntag, 25. November 2018, 10:12

"die schuhe der braut"... "hörspiel des jahres"... hä?!

"Dabei bleibt der Text beileibe nicht im Vordergrund des Geschehens,
er knüpft vielmehr Fäden aus lyrischen Entwürfen in entlegene Assoziationsräume,
in testamentarische Formeln und surreale Bildwelten."

sorry... ich möchte mal mit jemandem sprechen, der das gehörte außerhalb des
dunstkreises der autorin wirklich verstanden hat und ernsthaft zu schätzen weiß

ich habe entnervt nach einer halben stunde abgebrochen... kopfschüttelnd...

...und mir dann henrik albrechts "frankenstein - live" angehört :)

Der Verstand ist mir ausgeblutet... haltet mir das Hirn fest!
(Gesellschaft für religiöse Gründungen)

http://www.martinstelzle.wordpress.com


Mr. Murphy

Stammgast in der Barbarabar

  • »Mr. Murphy« ist männlich

Beiträge: 8 211

Registrierungsdatum: 28. November 2010

  • Private Nachricht senden

19 213

Sonntag, 25. November 2018, 14:06

ARD Radiotatort - Einen Moment nicht aufgepasst - Gestern Abend erstmals angehört. Ich fand die neue Episode mittelmäßig.
Rap ist like Scissors - it always loses to Rock!



www.tkkg-site.de

blackmail82

Der Zug am Ende des Tunnels

  • »blackmail82« ist männlich

Beiträge: 18 698

Registrierungsdatum: 9. September 2007

Wohnort: bei Koblenz

Beruf: Grafik-Designer

  • Private Nachricht senden

19 214

Sonntag, 25. November 2018, 20:53

Den Frankstein live hab ich mir Freitag noch gegönnt. Ok, Erzählerin+Ich-Erzähler Frankenstein sind kein großes Essemble, aber groß genug um das Stück zu tragen. Natürlich zusammen mit dem Orchester- das ist schon ein tolles Stück. Handlung hintergründig, die Gefühlswelt Frankensteins und die entsprechende Musik dazu sind im Fokus. Schönes Ding, auch für alle, die dachten „ach nee, nicht noch ne Vertonung des Stoffs“. ;)

Jetzt lieg noch mal das grandiose German National Tours. :D

blackmail82

Der Zug am Ende des Tunnels

  • »blackmail82« ist männlich

Beiträge: 18 698

Registrierungsdatum: 9. September 2007

Wohnort: bei Koblenz

Beruf: Grafik-Designer

  • Private Nachricht senden

19 215

Donnerstag, 29. November 2018, 09:13

Lange genug pausiert, ich mach mal mit dem Brandis weiter. :)

Die Vollstrecker sind Terroristen, die es gilt aufzuspüren. Spannender Thriller, sehr gute Doppelfolge. Die Pilgrim 2000 ist ein längst vergessenes Projekt - das 8 Kilometer lange Schiff hat sich als Biotop verselbstständigt und diese Doppelfolge schlägt mit der Expedition im Weltraum-Dschungl etwas aus der Reihe, bleibt der Serie aber treu und ist einfach verdammt gut. Sehr, sehr gut! :)

Mr. Murphy

Stammgast in der Barbarabar

  • »Mr. Murphy« ist männlich

Beiträge: 8 211

Registrierungsdatum: 28. November 2010

  • Private Nachricht senden

19 216

Donnerstag, 29. November 2018, 20:13

Die größten Fälle von Scotland Yard - Folge 35 - Der Fall Gallagher - Vor ein paar Tagen erstmals auf spotify angehört. Der Fall war gut.
Rap ist like Scissors - it always loses to Rock!



www.tkkg-site.de

blackmail82

Der Zug am Ende des Tunnels

  • »blackmail82« ist männlich

Beiträge: 18 698

Registrierungsdatum: 9. September 2007

Wohnort: bei Koblenz

Beruf: Grafik-Designer

  • Private Nachricht senden

19 217

Freitag, 30. November 2018, 08:28

Deutschlandpark und Die Reise nach Mecker waren beide irgendwie ganz lustig, mit ner halben Stunde auch kurz genug, so dass das Thema nicht langweilt, trotzdem sprang der Funke aber nicht so wirklich über. Ähnliche Themen. Deutschlandpark: Reichsbürger // Mecker: Ur-Deutsches Dorf.

amerigo

...wo nehme ich nur die Zeit her, so vieles nicht zu hören?

  • »amerigo« ist männlich

Beiträge: 1 588

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2010

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

19 218

Heute, 14:09

Oscar Wilde & Mycroft Holmes Sonderermittler der Krone, Folge 18: Feindberührung, Edgar Allan Poe (1809 - 1849) würde sich sicher freuen, wenn er wüsste, dass er in dieser Serie (und auch bei Phileas Fogg) im Jahre 1896 noch am Leben ist.

Mark Brandis - Vorstoß zum Uranus 1, passte zum kalten Nieselwetter heute.

Captain Blitz

Audionarchie/All Ears GmbH

  • »Captain Blitz« ist männlich

Beiträge: 89 174

Registrierungsdatum: 1. April 2006

Wohnort: Hamburg

Beruf: Künstler

  • Private Nachricht senden

19 219

Heute, 15:23

Oscar Wilde & Mycroft Holmes Sonderermittler der Krone, Folge 18: Feindberührung, Edgar Allan Poe (1809 - 1849) würde sich sicher freuen, wenn er wüsste, dass er in dieser Serie (und auch bei Phileas Fogg) im Jahre 1896 noch am Leben ist.


Ja, er freut sich, soll ich dir ausrichten lassen. Bei Jules Verne tauchen übrigens Dracula, Frankenstein und Co. auf, bei Wilde ein Golem, Poe löst Fälle mit seiner "Erfindung" Dupin...und man ist schon Sherlock Holmes und Dr. Watson begegnet. Das ist Unterhaltung, keine wissenschaftliche Studie.
Ihr wollt Psychothriller? Ihr kriegt sie!



Die Audionarchie auf Facebook


Dark Trace, Giallo, MindNapping, Das Schwarze Auge - Audionarchie 2018

Zur Zeit sind neben dir 9 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

9 Besucher